Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
  Zielgruppenmenü

Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissen­schaftliche Fakultät - Winckelmann-Institut

 



Herzlich willkommen auf den Seiten des
Winckelmann-Instituts

der Humboldt-Universität zu Berlin,
dem Lehrbereich für Klassische Archäologie



 

AKTUELLE SOFORTMASSNAHMEN DER HUMBOLDT-UNIVERSITÄT ZU BERLIN
GEGEN DIE CORONAVIRUS-VERBREITUNG

 

+ Sommersemester 2020 - Digitale Lehre +

(Stand 3.4.2020)

Liebe Studentinnen und Studenten –

Sie werden sicher, wie auch wir, mit gemischten Gefühlen dem Sommersemester entgegenblicken, mit vielleicht Unsicherheit, gar Sorgen, oder Neugierde und Spannung: Wie werden wir in unseren Semester-Alltag einsteigen, in welcher Form die Lehrveranstaltungen ablaufen, werden Sie Nachteile oder gar zeitliche Nachteile in ihrer akademischen Ausbildung durch die neue Situation haben, wie können Sie Ihr Studium trotz aktuell auftretender finanzieller Engpässe und eventuellen Neuorientierungen in (irgendwann einmal wieder möglichen) Nebenjobs weiter verfolgen etc. etc. etc.    

Auch wenn wir Ihnen in vielen Fragen vorerst auch noch keine, in ihrer Konkretheit sicheren und vielleicht befriedigenden Antworten geben können (weil wir sie auch noch nicht wissen…), so können und wollen wir Ihnen doch zusichern, dass die Lehrenden des Winckelmann-Instituts alles daran setzen werden, damit Sie durch die veränderten Rahmenbedingungen keinerlei Nachteile haben werden – und dass wir für alle auftretenden Probleme flexibel und kreativ Lösungen finden werden. Lassen Sie uns alle daher das kommenden, sehr ungewöhnliche Sommersemester optimistisch und motiviert angehen – und die Situation auch als Chance nutzen, um neue Formen und Formate des Austausches und der Lehre experimentell zu erproben.

Heute (3. April 2020) wurde von politischer Seite beschlossen, dass die Lehrveranstaltungen des Sommersemesters in digitaler Form beginnen (den vollständigen Text finden Sie unter: https://www.berlin.de/sen/wissenschaft/aktuelles/pressemitteilungen/2020/pressemitteilung.916050.php). Dort wird auch explizit darauf hingewiesen, dass Studierenden aus diesem Semester keinerlei Nachteile entstehen sollen, wenn Veranstaltungen oder Prüfungen nicht stattfinden, oder sie diese aus irgendwelchen Gründen nicht wahrnehmen können.

Im Hinblick auf die heute offiziell getroffenen Entscheidungen und entsprechend der Aufforderung unserer Universität sowie des Dekanats haben alle Lehrenden des Winckelmann-Instituts ihre Lehrveranstaltungen als digitale Lehrangebote gemeldet (bitte schauen Sie in Agnes die jeweils aktualisierten Einträge der Lehrveranstaltungen an; lediglich die Gastvorträge müssen wir naheliegenderweise ersatzlos ausfallen lassen; das aktualisierte Programm unserer Lehrveranstaltungen finden Sie auch auf der Website eingestellt). Das heißt, wir werden das Sommersemester im digitalen Modus realisieren – und Ihnen digitale Lehre anbieten. Wie diese im Einzelnen ausfallen wird, wird von Lehrveranstaltung zu Lehrveranstaltung unterschiedlich sein – und auch davon abhängen, welche Möglichkeiten auf Ihrer Seite und den Potentialen der Ihnen zur Verfügung stehenden Endgeräte und Internetleitungen bestehen. Livechats, Videotutorials, Audiodateien, zeitunabhängige Chatdiskusisonen, elearning-Angebote, Texte für gemeinsame Lektüre, Portale für gemeinsame Wissenserweiterungen etc. etc. – vieles ist möglich und die HU arbeitet aktuell auch auf Hochtouren daran, verschiedenste Programme und Tools für die digitale Lehre bereitzustellen. Mit welchen Programmen im Einzelnen primär gearbeitet wird sich zeigen. Grundplattform für alle Kommunikation wird zunächst Moodle sein, wo dann der Dialog zwischen Lehrenden und Studierenden startet und alle weiteren Informationen zum Vorgehen gegeben werden. Wichtig wird es daher sein, dass Sie sich möglichst bald in die Moodlekurse derjenigen Veranstaltungen eintragen, die Sie besuchen wollen. Wir arbeiten gerade noch daran, die Eintragemöglichkeiten mit der Vergabe der Passwörter zu organisieren und werden Ihnen in wenigen Tagen mitteilen, wie dies im Einzelnen erfolgen wird.

Was wir Ihnen zur Überbrückung der ‚WarteZeit‘ empfehlen wollen, ist, dass Sie sich mit dem Programm Zoom vertraut machen, das seitens unserer Universität als zentrale Plattform für Videokonferenzen und Chats empfohlen wird: Die HU hat inzwischen eine Campus-Lizenz erworben, über die Sie als Studierende der HU sich einloggen und darin kommunizieren können – vielleicht wollen Sie hier, falls Sie es nicht kennen, schon erste Erfahrungen sammeln – und ggf. sogar schon vor Semesterstart Ihre Kommilitonen treffen. Bitte wählen Sie hierfür die spezielle Einstiegsseite der HU: https://www.cms.hu-berlin.de/de/dl/multimedia/bereiche/tele/zoom/

Zweifelsohne: es bleiben aktuell allerlei Fragen noch offen – oder entstehen weitere Fragen. Sollten Sie solche haben, melden Sie sich gerne bei uns im Sekretariat (per e-mail!), damit wir darauf reagieren können. Umgekehrt werden wir Sie auf den bekannten Wegen weiterhin auf dem Laufenden halten, sobald es neue Informationen rund um das digitale Sommersemester gibt.

Bis dahin, im Namen des Winckelmann-Institutes, mit allen guten Wünschen und Gedanken! Bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

Susanne Muth und Stephan Schmid

 


 

+ Präsenznotbetrieb der HU Berlin & SUBITO-Service für HU-Studierende +

 

Wir informieren Sie über 2 neue, wichtige Updates im Rahmen der Corona-Massnahmen:

  1. Der Betrieb an der Humboldt-Universität ist ab dem 20. März 2020, Dienstschluss, bis auf weiteres auf den Präsenznotbetrieb beschränkt.

  2. Ab sofort können sich HU-Studierende und HU-Mitarbeiter*innen über den Lieferdienst Subito kostenfrei Aufsätze aus Zeitschriften liefern lassen. In der Regel bekommen Sie die gewünschten Aufsätze noch am selben Tag, spätestens nach drei Werktagen. Weitere Informationen zum „Temporären Service: Subito kostenfrei für HU-Angehörige" finden Sie hier: https://www.ub.hu-berlin.de/de/bibliothek-benutzen/fernleihe-dokumentenlieferung/kostenfrei-und-temporaer-subito-fuer-hu-angehoerige.

Angesichts des ab dem 21. März erfolgenden Minimalbetriebes ist jedoch nicht auszuschließen, dass auch diese Bereitstellung des SUBITO-Dienstes vorerst beeinträchtigt sein kann.

 


+ Fristverlängerung für Hausarbeiten, BA- & MA-Arbeiten +

 

Die Vizepräsidentin für Lehre und Studium sowie das Dekanat der KSBF haben verschiedene Veränderungen des Prüfungsbetriebes während der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Ausbreitung beschlossen.

Im Rahmen des Prüfungsbetriebes am Winckelmann-Institut wichtig ist hierbei vor allem

  1. die Fristverlängerung von Hausarbeiten und sonstiger schriftlicher Prüfungen um 2 Monate (die neue Abgabefrist ist der 31.5.2020); die Arbeiten sind digital bei den betreffenden Prüferinnen und Prüfern einzureichen.
  2. die Bearbeitungszeit für alle Abschlussarbeiten (BA- & MA-Arbeiten) wird um 2 Monate verlängert; die Arbeiten sind digital im Prüfungsbüro einzureichen.
  3. die formale Anmeldung von Abschlussarbeiten wird nicht vorgenommen; es sollen keine Anträge im Prüfungsbüro eingereicht werden.

Die vollständige Liste der Informationen finden Sie auf der Website der KSBF: https://fakultaeten.hu-berlin.de/de/ksb - sowie https://fakultaeten.hu-berlin.de/de/ksb/2020-03-17_ksbf-dekanat_information-pruefungsbetrieb.pdf. Bitte informieren Sie sich auch hier immer wieder.

 


+ Schließung der Bibliotheken & des Hauptgebäudes +

 

Die Universitätsleitung der HU Berlin gibt folgende Aktualisierungen der Sofortmaßnahmen gegen die Coronavirus-Verbreitung bekannt (13.03.2020):

Die Universitätsbibliothek wird ab dem 14.03.2020 bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Das bedeutet auch die Schließung der Zweigbibliothek des Winckelmann-Instituts. Im Interesse der Studierenden, die sich im laufenden Wintersemester auf Prüfungen vorbereiten, wird intensiv nach Lösungen gesucht, um den Bibliotheksservice bis zum Ende des laufenden Prüfungszeitraums zumindest teilweise aufrechtzuerhalten. Entsprechende Services werden ausschließlich für Mitglieder der Humboldt-Universität zur Verfügung stehen. Konkrete Maßnahmen werden derzeit geprüft und zeitnah bekanntgegeben.

Auch das Hauptgebäude der Humboldt-Universität wird ab dem 14.03.2020 bis auf weiteres für den allgemeinen Publikumsverkehr geschlossen – und ist nur noch für die Mitglieder der Universität zugänglich. Alle Anfragen und Kommunikationen mit dem Sekretariat des Winckelmann-Instituts sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind auf alternativen Wegen (E-Mail, Telefon, Post) vorzunehmen.

 


+ Erste Maßnahmen gegen die Verbreitung des Coronavirus +

 

Infolge der zunehmenden Verbreitung des Coronavirus in Deutschland gibt die Humboldt-Universität unter anderem folgende Sofortmaßnahmen, die der Berliner Senat am 11. März für die Berliner Universitäten und Hochschulen beschlossen hat, bekannt:

* der Beginn der Vorlesungszeit im Sommersemester ist aktuell um 1 Woche auf den 20. April 2020 verschoben

* alle öffentlichen Veranstaltungen, Konferenzen und Tagungen sind bis zum Ende der Vorlesungszeit des SS (bis zum 20.7.2020) abgesagt

* von Reisen in COVID-Risikogebiete (z.B. Italien) ersucht die Universitätsleitung dringend Abstand zu nehmen.

* Beschäftigten und Studierenden, die sich zurzeit in Risikogebieten (z.B. Italien) aufhalten, legt die Universitätsleitung nahe, unverzüglich nach Deutschland zurückzukehren. Bereits vor der Abreise sollte ein Kontakt zum zuständigen Gesundheitsamt aufgenommen werden.

* im Fall der Rückkehr aus betroffenen Risikogebieten sollte eine freiwilligen 14-tägigen Quarantäne-Zeit – auch bei nicht vorhandenen Symptomen im Moment der Rückkehr - im Sinne der allgemeinen Verantwortung wahrgenommen werden.

* Mitarbeitende und Studierende sollten durch das bewusste Anwenden einfacher Hygienemaßnahmen im Alltag dazu beitragen, sich und andere vor ansteckenden Infektionskrankheiten wie dem Coronavirus zu schützen.

Auf der zentralen Website https://www.hu-berlin.de/de/pr/coronavirus-informationen werden alle Informationen der Fachabteilungen sowie Fragen rund um das Thema Coronavirus gesammelt, gebündelt und beantwortet. Hier werden fortlaufend Informationen aktualisiert und ergänzt. Zudem finden Sie hier Ansprechpartner*innen zu spezifischen Themen. Bitte suchen Sie diese Website regelmäßig auf.

Sobald wir Genaueres über den Verlauf des Semesterstartes sowie die Realisierung der Lehrbetriebs im Sommersemester (z.B. Verschiebungen von Prüfungsterminen, Kompensation ausgefallener Termine von Lehrveranstaltungen, Umstellung auf Online-Formaten) wissen, werden wir Sie informieren.

 


Blick auf das Herz und Zentrum des Winckelmann-Instituts: die Bibliothek!

Als Forschungslabor für Studierende und Wissenschaftler ist die Bibliothek auch Hauptprotagonist des neuen Image-Films. Applaus!

 


 

Humboldt-Universität zu Berlin
Institut für Archäologie
Lehrbereich Klassische Archäologie - Winckelmann-Institut
Unter den Linden 6, 10099 Berlin
Telefon: +49 30 2093 98130
Telefax: + 49 30 2093 98129
Mail: winckelmann@culture.hu-berlin.de