Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissen­schaftliche Fakultät - Winckelmann-Institut

Marco Dehner

 

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Klassische Archäologie
am Institut für Archäologie der Humboldt-Universität zu Berlin
 
Sitz: UDL 6, 2085b
Tel.: +49 30 2093 98140
 
Studienfachberatung
PONS Beauftragter
Sprechstunde: nach Vereinbarung (Vorlesungsfreie Zeit)
Foto Marco Dehner

Kurzvita

 
Marco Dehner hat von 2001 bis 2011 Klassische Archäologie und Alte Geschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin studiert. Von 2017 bis 2019 war er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der B-Tu Cottbus im Rahmen des DFG Graduiertenkollegs 1913 angestellt. Seine Dissertation zum Thema: Architektur und Architekturdekor in Petra hat er 2021 erfolgreich verteidigt.
 
Grabungserfahrungen: Nach Ausgrabungen am Burgwall Lentzen-Neuehaus (Brandenburg/Deutschland) und am Amphitheater II in Carnuntum (Österreich) ist er seit 2009 in verschiedenen Projekten in Petra (Jordanien) aktiv. Von 2013 bis 2016 arbeitete er im North Eastern Petra Project. Seit 2016 ist er im Ostia Forum Project aktiv. In beiden Projekten zählen vor allem die digitale Dokumentation von Architekturelementen und die Aufbereitung der gewonnenen Daten zu den Hauptaufgaben. Seit 2017 bis 2019 hat er mehrere Kampagnen des Nabataean Architectur Documentation Project durchgeführt.
 
 
2014 Stipendiat des DAAD
2017 Stipendiat des DPV
2017 bis 2019 Graduiertenkolleg 1913 (B-TU Cottbus)
2020 bis 2021 TWL Publication Fellow am American Center of Reserach (ACOR) in Amman (Jordanien)
 
 
Besondere Interesse: Architektur und Architekturdekor, Urbanisierungsprozesse, digitale Dokumentationsmethoden (Photogrammetrie, Structure for Motion, Generierung von 3D Modellen)

Mitgliedschaften: Deutscher Archäologenverein (DArV), Deutscher Verein zur Erforschung Palästinas (DPV), Ostia Forum Project e.V. (OFP), ASOR (American Society of Oversees Research)