Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissen­schaftliche Fakultät - Winckelmann-Institut

Beginn des ersten regulären Q-Kollegs, 29.10.2012

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Pilotphase des Q-Kollegs hat am 29. Oktober das erste reguläre Q-Kolleg für das Jahr 2012/13 begonnen. Vier Fellows aus Berlin und sechs Fellows aus Nottingham kamen zu einer Video-Konferenz zusammen, um sich kennenzulernen und zum Thema „Bildwissenschaftliche Methoden in der Klassischen Archäologie“ erste Gedanken auszutauschen. Drei Berliner Fellows der Pilotphase befanden sich damals zu Besuch in Nottingham und bereicherten die Video-Konferenz zusätzlich, indem sie die neuen Fellows willkommen hießen und von ihren Erfahrungen berichteten.

Die Fellows treffen sich jeweils alle zwei Wochen getrennt in Berlin und in Nottingham, um eigens ausgewählte bildwissenschaftliche Texte zu diskutieren. Durch die Nutzung neuer Medien sind die Fellows gegenseitig in die Diskussionen des Partnerinstituts eingebunden. Regelmäßig organisierte Video-Konferenzen stellen darüber hinaus den aktiven Austausch der hierbei diskutierten methodischen Ansätze und gewonnenen Einsichten sicher. Zudem unternehmen die Berliner Fellows regelmäßig unterschiedliche Museumsbesuche, im Zuge derer sie sich von der direkten Annäherung an die Objekte neue Impulse für bildwissenschaftliche Fragestellungen versprechen.

Wir freuen uns auf ein produktives und erkenntnisreiches Q-Kolleg 2012/13!