Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
  Zielgruppenmenü

Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissen­schaftliche Fakultät - Winckelmann-Institut

Neue Forschungen zur römischen Luxusvilla von Capo di Sorrento

 

Das Projekt umfasst archäologische und geomorphologische Geländearbeiten zur Erforschung der Römischen Luxusvilla von Capo di Sorrento im Golf von Neapel. Während zweier Kampagnen von 2014-2015 wurde die Villa durch das Winckelmann-Institut für Klassische Archäologie untersucht, wobei erstaunliche Resultate erzielt wurden, die eine intensive Erforschung des Komplexes sehr lohnenswert erscheinen lassen. Nicht nur bezeugt der neu erstellte Plan der Anlage, dass die bisherigen Bewertungen der Villa auf einem unvollständigen und in zentralen Punkten teils falschen Plan von 1946 beruhten; zudem konnten während der detaillierten Surveys des Felsgrundes, auf dem der Meeresteil errichtet ist, hunderte von Bearbeitungsspuren entdeckt werden, die wertvolle Informationen über die ursprüngliche Gestalt des Gebauten und das einstige Dekorationsprogramm der Villa liefern. Aufgrund der guten Erhaltung und Zugänglichkeit wurde im Jahr 2015 zudem damit begonnen die pars rustica auszugraben, unter anderem mit dem Ziel eine Vorstellung von Ausdehnung, Gesamtplan und besonders dem architektonischen Verhältnis zur Meeresvilla zu gewinnen. Mithilfe geoelektrischer Prospektionen soll ab 2016 der Felsgrund nachvollzogen und digital in 3D rekonstruiert werden, um somit die Gestalt des Kaps vor der Errichtung der römischen Terrassen, die das Gelände bis heute prägen, wiederzugewinnen. Auf diese Weise wird es möglich sein zu verstehen, wie der Besitzer des Baus und sein Architekt die an sich schon besondere naturgegebene Topografie des Kaps von Sorrent veränderten und neu gestalteten - ein zentraler Aspekt in der römischen Villegiatur und den entsprechenden literarischen Quellen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quadrokopter-Aufnahme des Grabungsgeländes in der pars rustica, Aug. 2015. © W. Filser, Winckelmann-Institut

 

 

 

 

  • Laufzeit: 2014 -

 

  • Leitung: Prof. Stephan G. Schmid, Dr. Wolfgang Filser, Rosaria Perrella, M. A.

 

  • Mitarbeiter: Dr. Christoph Klose, Will Kennedy, M.A., Lydia Schallenberg, M.A., Sophie Horacek, Johannes Trockels, Angelika Walther

 

  • Kooperationspartner: Dr. Mohsen Makki und Dr. Jan Lentschke (Geographisches Institut der Humboldt-Universität zu Berlin), Bernhard Fritsch, M. A. (TOPOI)

 

  • Förderung: Innovationsfonds der HU, Comune di Sorrento

 

Quadrokopter-Aufnahme der pars maritima Aug. 2015. © W. Filser, Winckelmann-Institut

 

neue-forschungen-zur-roemischen-luxusvilla-von-capo-di-sorrento.text.image2

 

Projektziele

 

  • Bauaufnahme des erhaltenen aufgehenden Mauerwerks in einen georeferenzierten Plan der Villa (Vermessung mit DGPS)
  • Erforschung des bisher unbekannten pars rustica der Villa durch geophysikalische Untersuchungen und Grabungen
  • Erstellung eines 3D-Modells des Geländes und der erhaltenen Strukturen (Structure from Motion, Laserscans)
  • Rekonstruktion der aufgehenden Architektur
  • Survey der Umgebung der Villa

 

 

neue-forschungen-zur-roemischen-luxusvilla-von-capo-di-sorrento.text.image3