Humboldt-Universität zu Berlin - Kultur-, Sozial- und Bildungswissen­schaftliche Fakultät - Institut für Archäologie

Tempel

Der Kult für die Götter spielte sich im ganzen Land in zahllosen Tempeln ab, von denen manche gut erhalten sind.

Abb.:SSt

Man betrat einen Tempel durch das Eingangstor, den sogenannten Pylon, vor dem Statuen und Obelisken aufgestellt waren:

Tempel von Luxor_Pylon_schräg

Tempel von Luxor

Nur wenige Tempel wurden als Terrassen angelegt:

Abb.:SSt

Auf manche führte eine Straße aus Sphingen zu, die als liegende Löwen mit Menschen- oder Widderkopf dargestellt sind:

Abb.:NM

Abb.:NM

Im Inneren der Tempel gab es Höfe und Hallen, deren Dächer von Säulen getragen wurden, die in ihrer Gestalt Pflanzen oder Menschen nachahmen:

Abb.:NM

Nur selten hat sich noch die ursprüngliche Farbenpracht erhalten:

Säulen

An den Wänden war der König oft beim Opfern für die Götter dargestellt:

Abb.:NM